© Ferienland Bernkastel-Kues

Doctorweinberg

  • Bernkastel-Kues

Der Bernkasteler Doctor ist eine deutsche Einzellage innerhalb der Großlage Badstube, direkt über dem historischen Ortskern von Bernkastel-Kues an der Mittelmosel. Sie gilt als eine der berühmten und einst teuersten Weinbergslagen der Welt. Einige der dort erzeugten Rieslingweine werden von Weinkritikern und Experten des Weinmarktes zu den besten Weißweinen gezählt. (Quelle: Wikipedia).

Doctorweinberg und entlang des Doctorweinberges

Auszug aus der AudioGuide-Tour

Mosella
Achtung, jetzt müssen wir aufpassen! Hier, „Hinter’m Graben“, hinter der ehemaligen Stadtmauer, fahren nämlich auch Autos!

Doctorwein
Und hier ist mein zu Hause! Vor uns erhebt sich der Doctorweinberg, bis hinauf zum Bergkamm. Stolz steht über dem Tor geschrieben: „Doktorkeller“. Und das Kupfertor erzählt noch einmal die Geschichte, wie ich, der Doctorwein, zu meinem Namen kam.

Mosella
Der eigentliche Doctorweinberg beginnt links neben dem Tor. Und zur rechten Seite hin reicht er bis zur nächsten Mauer. Das kleine Häuschen, dort oben, steht mitten im Doctorweinberg.

Doctorwein
Und stellen Sie sich vor: die 3,84 Hektar gelten als der teuerste landwirtschaftliche Boden der Welt. Das ist nicht verwunderlich: Ich bin ja auch einer der wertvollsten Weine überhaupt. Wissen Sie, woran das liegt?

Mosella
Als Weinkönigin weiß ich das ganz gewiss: Der Hang hat eine vorzügliche Steillage, genau nach Süden gerichtet, hin zur Mittagssonne. Der Wein bekommt morgens die erste Sonne und abends die letzte. Außerdem reflektieren die glänzenden Schieferdächer und die Mosel beim richtigen Sonnenstand das Licht direkt in die Weinberge hinein. Und obendrein besteht noch der ganze Berg aus Schiefer. Der speichert tagsüber die Wärme und gibt sie nachts wieder ab.

Doctorwein
Stimmt ganz genau. Ich bekomme meine Wärme von oben und von unten. Dadurch entsteht eine sehr gute Durchschnittstemperatur, die mich herrlich gedeihen lässt.

Mosella
Der Gerechtigkeit halber müssen wir aber sagen, dass die anderen Weine an diesem Berg dieselben Vorteile genießen. Auch sie gedeihen hier sehr gut.

Doctorwein
Gedeihen ist nicht alles. Ich werde auch sehr gepflegt: 16 Mal muss ein Winzer im Jahr um jeden Weinstock gehen, sagt man. Aufgrund der Steillage wird bei mir alles mit der Hand gearbeitet. Und ausgebaut werde ich dann direkt unter dem Doctorweinberg: zum Beispiel hier, im Berncasteler Doctorkeller.

Mosella
Den kenne ich natürlich. Der Weinkeller ist schon über 350 Jahre alt. Er führt 100 Meter tief in den Fels und zweigt dann noch einmal je 100 Meter nach links und rechts ab. Dieser Keller hat eine konstante Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur zwischen acht und neun Grad.
In der 3,25 Hektar großen Steillage wird ausschließlich Riesling kultiviert. Die Exposition ist Süd-Südwest. Der Boden aus verwittertem Tonschiefer ist von steinig-lehmigem Charakter. Er bringt Weine hervor, die oft feinnervig strukturiert sind und zugleich ein kräftig-würziges Geschmackbild entwickeln können. Erzeugt werden in der Regel Prädikatsweine. Wegen der Steigung und dadurch bedingten Handarbeit in der Lage ist der Anbau kostenintensiv und sehr aufwändig.
Der Bernkasteler Doctor wird weinbaulich bewirtschaftet von den Weingütern Geheimrat J. Wegeler (1,1 ha), Wwe. Dr. H. Thanisch – Erben Thanisch, Weingut Wwe. Dr. H. Thanisch – Erben Müller-Burggraef, Patrick Lauerburg und Reichsgraf von Kesselstatt. Eine Parzelle von 0,26 ha ist im Besitz der Heilig-Geist-Stiftung, sie wurde 2006 für zehn Jahre an die Weingüter Wegeler und Witwe Dr. Thanisch – Erben Müller-Burggraef verpachtet. Der Pachtzins beträgt hierfür durchschnittlich 5,40 € pro Jahr und m², das sind etwa sieben Euro pro Rebstock. Das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt hat 0,06 ha von Wegeler gepachtet. (Wikipedia).

Doctor-Legende und Doctor-Wein-Tour:
Die "Doctor-Weintour" ist der Name einer ganz besonderen Führung durch die Altstadt von Bernkastel. Sie hat die legendäre Heilkraft - und Namensgebung - des berühmten "Bernkasteler Doctor" zum Thema. Der Legende nach soll der Wein, den der Trierer Kurfürst Boemund II während eines Aufenthaltes auf der Burg Landshut "verschrieben" bekam, diesen von einer schweren Krankheit geheilt haben. Seit diesem Vorfall ist dieser spezielle Wein als "Doctor-Wein" berühmt. Belegt ist allerdings, dass ihn König Edward VII. von Großbritannien als "Medizin" trank.

Auf der Karte

Gestade 6

54470 Bernkastel-Kues

DE


Tel.: (0049) 6531 500190

Fax: (0049) 6531 5001919

E-Mail:

Webseite: www.bernkastel.de


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.