© Arnoldi

Märtyrerkapelle

  • Neumagen-Dhron

Die Legende von der Thebäischen Legion: Zeitgleich, als die Vormachtstellung der Römer im Vorderen Orient, an Rhein und Donau gebrochen war, Perser bzw. Alemannen, Franken und Goten die Grenzen des römischen Reiches erschütterten, setzten Mitte des 3. Jahrhunderts systematische Christenverfolgungen durch die Römer ein.

Die zwischen Neumagen-Dhron und Trittenheim gelegene Märtyrerkapelle erinnert an diesen religiösen Fanatismus. Der Legende nach soll das Blut der auf dem Marsfeld in Trier ermordeten Christen der Thebäischen Legion die Mosel bis auf Höhe der Kapelle rot gefärbt haben. Die Märtyrerkapelle wurde in den Jahren 1506 bis 1510 von dem Grafen Salentin von Isenburg und seiner Gemahlin Elisabeth von Hunolstein erbaut. Eine Kultstätte der Thebäer soll schon im 6. Jh. an dieser Stelle gestanden haben.

Auf der Karte

Tourist-Information

54347 Neumagen-Dhron

DE


Tel.: (0049) 6507 6555

Fax: (0049) 6507 6550

E-Mail:

Webseite: www.neumagen-dhron.de


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.