© Ferienland Bernkastel-Kues

Mittelalterlicher Marktplatz in Zeltingen-Rachtig

  • Zeltingen-Rachtig

Der Marktplatz bildete das Zentrum der Gemeinde. Hier trieb man Handel und traf sich nach dem Hochamt, um die neuesten Informationen zum Gemeindeleben auszutauschen.

Bis 1071 stand hier das Rathaus der Gemeinde, später auch des Amtes Zeltingen, zu dem die Orte Zeltingen-Rachtig, Erden, Lösnich und Wolf gehörten. Nach Verlegung der Amtsverwaltung wurde das aus dem 18. Jahrhundert stammende Gebäude von der Feuerwehr, als Obdachlosenasyl und auch als „Bulles“ Gefängnis genutzt. Ein zu Straße angelegter Laubengang ermöglichte die Durchführung kleinerer Märkte. Vom Handel profitierten auch die benachbarten Geschäftsleute. Durch seinen Abriss wurde allerdings der Blick auf eine malerische Fachwerkgruppe frei, die den Platz heute beherrscht. Der Oberbach, inzwischen überbaut, diente früher als offener Bachlauf der Wasserversorgung. Alle zwei Jahre wird auf dem Marktplatz die Moseloperette „Zeltinger Himmelreich“ von Werner Stamm von rund 100 Mitwirkenden aufgeführt. Dabei wird kurkölner Geschichte aus dem Jahre 1780 lebendig.

Auf der Karte

Kurfürstenstr.

54492 Zeltingen-Rachtig

DE


Webseite: www.bernkastel.de


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.