© Touristinformation

Römerbrunnen in Piesport

  • Piesport

Im Jahr 1959 entdeckte man Zuleitungen zu der Brunnenanlage, aus der die Bevölkerung des ehemaligen Niederemmel (heute Piesport) über Jahrhunderte ihren täglichen Wasserbedarf entnahm und das Vieh zur Tränke führte.

Eine dieser Zuleitungen war in Höhe des Fundamentes mit einem ca. 14 cm dicken Estrich ausgekleidet, einem Kalk-Kiesel-Gemisch römischen Ursprungs. Die 55 cm starken Mauern des Wasserstollens waren mit einem hellen, festen Kalkmörtel errichtet, oben leicht bogenförmig. Heute sind sie noch bis zur Höhe von 1,20 m erhalten. Somit diente der Brunnen wohl schon zur Römerzeit als Wasserspender. Später errichteten die Vögte von Hunolstein ihre Wirtschaftshöfe und Gutshäuser in Nähe des „Römerbrunnens“.

Auf der Karte

Am Römerbrunnen

54498 Piesport

DE


Webseite: www.piesport.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Der Brunnen ist jederzeit zugänglich

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.