Tabernakelaltar in Kasel

  • Kasel

Im Innern der Kirche steht ein wertvoller Holzaltar aus dem 18. Jahrhundert. Er ist in Tabernakelform gestaltet. Ganzjährig zugänglich

Tabernakelaltar (Holzaltar) in Kasel
Auf halber Höhe, das Ortsbild überragend, ist die Kirche in Kasel das Wahrzeichen des Ortes. Sie wurde 1926/27 von dem Architekten Monz aus Trier gebaut. Dabei wurde die alte Kapelle, die 1781 erweitert wurde, als Vorhalle und Orgelempore mit einbezogen. Sie geht gut mit den langen rundgeschlossenen Fenstern und der geraden Decke in dem Neubau auf.
Im Innern steht ein wertvoller Holzaltar aus dem 18. Jahrhundert. Er ist in Tabernakelform gestaltet und mit einfachem Rokokodekor versehen. Gekrönt ist er von der Figur des heiligen Nikolaus, während die Figuren der heiligen Apostel Simon und Thaddäus auf den Seitenpodesten stehen.
Öffnungszeiten: frei zugänglich

Auf der Karte

Bahnhofstraße 37a

54317 Kasel

DE


Tel.: (0049) 651 1701818

Fax: (0049) 651 1709403

E-Mail:

Webseite: www.ruwer-hochwald.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
ganzjährig frei zugänglich

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.