© Ferienland Bernkastel-Kues

Sonneninselrundweg über dem Moselort Minheim

  • Start: Parkplatz an der Kirche (oder am "Alten Fährkopf")
  • Ziel: Parkplatz an der Kirche
  • leicht
  • 5,80 km
  • 1 Std. 35 Min.
  • 122 m
  • 246 m
  • 125 m
  • 100 / 100
  • 10 / 100

Gemütliche Tour, ideal für Leute, die es im Wanderurlaub erst einmal ruhig angehen lassen wollen oder eher wenig Zeit haben.

Der Weinort Minheim liegt auf einer sonnenverwöhnten Halbinsel an der Mosel - seiner Lage verdankt diese Wanderung ihren Namen.

Einblicke in die Wandertour:

Die Wanderung führt über schmale Wege durch den Weinberg. Sehenswertes entlang der Strecke sind die gesichtsträchtige Pestkapelle, der Burglayfelsen sowie das alte Eichhaus. Zudem warten vom Staustufenblick sowie nach einem kleinen Abstecher vom Aussichtspunkt Mosellorely schöne Ausblicke auf das Moseltal. Der erste Abschnitte der Wanderung bis zur Pestkapelle verläuft über den Weinlehrpfad. Dieser hält zahlreiche Informationen bereit. So kann man hier etwas über den Weinbau, die Traubenlese, die Reberziehung, die Geologie der Region und vieles mehr lernen.

Einkehrmöglichkeiten gibt es im Moselort Minheim. Entlang der Strecke finden sich zudem immer wieder gemütliche Bänke die zu einer Rast einladen.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Kirche (oder am "Alten Fährkopf" direkt an der Mosel), wo man den PKW abstellen kann, startet die Wanderung über den Sonneninselrundweg, im Uhrzeigersinn. Gleich nebenan in der Weinbergstraße biegt man zum Aufstieg in höher gelegene Dorfstraßen und in die Weinberge ab. Es geht über den Weinlehrpfad bergauf zur Pestkapelle. Linker Hand blickt man zur Mosel und auf die Piesporter Ortsteile Reinsport und Niederemmel. Fast auf der Höhe geht es unterhalb der Moselloreley (wer mag, macht einen Abstecher zum Aussichtspunkt) parrallel zum Gleithang weiter. Man überquert die Kreisstraße K 52 und steuert den Burglayfelsen an. Hier stand in der Antike ein Verteidigungsposten der Römer. Weiter geht es durch Weinberge zum "Staustufenblick". Wunderbar kann man von hier die Schleusung der Moselschiffe beobachten. Dann wandert man gemächlich bergab nach Minheim zurück. Im Dorf kommt man an einer weiteren Sehenswürdigkeit vorbei, am Alten Eichhaus. Kurfürst Jacob III. von Eltz führte an der Mosel im Jahre 1567 die "Eich" ein: das Normen von Wein und allen anderen Waren, die man mit Weinmaßen zu messen und verkaufen pflegte.

 

 

Sicherheitshinweise

Keine speziellen Sicherheitshinweise.

Ausrüstung

Wander- oder Trekkingschuhe, ggf. Rucksackverfplegung.

Tipp des Autors

Die Wanderung ist ideal für Familien:  Es gibt gute Wege, schöne Aussichten und viel Lehrreiches entlang der Strecke.

Anfahrt

Von Bernkastel aus der B53 durch Andel, Mülheim, Brauneberg und Wintrich folfen, dann über die Minheimer Brücke die Moselseite wechseln. Im Ort links hoch zur bis zur Kirche fahren.

Parken

Parkmöglichkeiten an der Kirche

Öffentliche Verkehrsmittel

 www.moselbahn.de, www.vrt-info.de, www.bahn.de

Bitte beachten Sie, dass die Busse nicht immer in Minheim sondern je nach Verbindung an der Minheimer Brücke halten (gegenüberliegende Moselseite).

Bernkastel-Kues: Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Piesport: Taxi Reitz 06507 – 2402

Literatur

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Karten

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Weitere Informationen

Ferienland Bernkastel-Kues
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Tel: 06531/500190
info@bernkastel.de
www.bernkastel.de

 

Wegbelag

  • Asphalt (9%)
  • Schotter (87%)
  • Straße (4%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.