© Isa Steinhäuser

In 7 Tagen

10 Prozent – was bleibt?

Symposium – Der Atelierbestand von heute ist der Künstlernachlass von morgen!

Mit diesem Symposium widmet sich die Arbeitsgruppe Rheinland-Pfälzischer Künstler ark e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Koblenz und der Medien IP Werkstatt einer brisanten Frage, die mehr und mehr ins Bewusstsein von Künstlern, Museen, Galeristen und Kunstwissenschaftlern rückt: der nach dem Umgang mit Künstlernachlässen.

Vorträge von: 
Elisabeth Sauer-Kirchlinne, Vorsitzende Verein der Freundinnen und Freunde des Mittelrhein-Museums und des Ludwig Museums e.V., Koblenz
Dr. Angelika Steinmetz-Oppeland Kulturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin, Museumsberatung und Netzwerke, Museumsverband Thüringen e.V. sowie Vorstand Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. (VBKTh)
Michaela Hirche, Geschäftsführerin Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. (VBKTH)
Dr. Kai-Michael Sprenger, Referent des Rheinland-Pfälzischen Ministeriums für Familie, Frauen,Kultur und Integration, Mainz
Prof. Dr. Christian Gomille, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privatrecht sowie Zivilprozessrecht an der Universität des Saarlandes 
Dr. Margit Theis-Scholz, Kulturdezernentin, Koblenz
Prof.Dr. Theodor Enders, Medien-IP-Werkstatt, Koblenz
Prof.Dr. Hans Klaus, Steuerberater, Ernst-Abbe-Hochschule, Jena

Weitere Termine

Dezember 2022

Auf der Karte

Arbeitsgemeinschaft bildender Künstler am Mittelrhein e. V.

Münzplatz 8

56068 Koblenz

DE


E-Mail:


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.