© Guido Hönig (RRT GmbH)

Kelchplätzchen

  • Brey

Am Kelchplätzchen steht ein kleines Kreuz. Dieses kennzeichnet die Stelle, an der das aus der Kirche in Brey gestohlene Ziborium wieder aufgetaucht ist.

Im Jahr 1864 wurde in der Kirche in Brey ein 13 bis 14 Zolll hohes Ziborium (Deckelkelch aus Edelmetall, der die geweihte Hostie enthält.) gestohlen. Einige Monate später wurde das gestohlene Ziborium an dieser Stelle gefunden und wieder in die Kirche in Brey zurück gebracht. Daher wurde hier zur Erinnerung ein Holzkreuz aufgestellt und der Fundort erhielt den Namen "Kelchplätzchen".

Auf der Karte

Am RheinBurgenWeg, oberhalb des Breyer Hämmchens

56321 Brey

DE


Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Sonntag, 25.09.2022 00:00 - 00:00
Montag, 26.09.2022 00:00 - 00:00
Dienstag, 27.09.2022 00:00 - 00:00
Mittwoch, 28.09.2022 00:00 - 00:00
Donnerstag, 29.09.2022 00:00 - 00:00
Freitag, 30.09.2022 00:00 - 00:00
Samstag, 01.10.2022 00:00 - 00:00
Sonntag, 02.10.2022 00:00 - 00:00
Montag, 03.10.2022 00:00 - 00:00
Dienstag, 04.10.2022 00:00 - 00:00
Das Kelchplätzchen jederzeit frei zugänglich.

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.