© Touristinformation Piesport

Zimmeter Heiligenhäuschen

  • Piesport

Der Pfarrer von Piesport St. Martin mit Namen Johannes Adamus Lonviec ließ das Kapellchen im Jahre 1682 errichten.

Er wählte den Standort ganz bewusst aus. Das Heiligenhäuschen sollte in christlicher Zeit der Nachfolger der einstigen kelto-romanischen Kultstätte werden. Sie war seit dem 17. Jh. bekannt und durch mehrere Funde belegt. Es war ein Heiligtum der keltischen Gottheit Rosmerta und später des römischen Handelsgottes Merkur. Insgesamt sind von hier fünf Weihe-Inschriften bekannt. Zu verschiedenen Zeiten sind auch Mauerreste freigelegt worden. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass hier auf der „Zimmethöhe“ kleine Gebäude standen, die in Verbindung mit einem Tempel als Pilger- und Herbergsstätte gedeutet werden können, zu denen auch Stallungen und Scheunen gehörten.

Auf der Karte

Auf Zimmet

54498 Piesport

DE


Webseite: www.piesport.de


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.