© GDKE, E. Kulbe

Heute

Der Obergermanisch-Raetische Limes

Ausstellung zur UNESCO-Welterbestätte

Der Obergermanisch-Raetische Limes verläuft als größtes Bodendenkmal Europas auf einer Länge von 550 km vom Rhein bei Rheinbrohl durch Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern bis an die Donau. Er war Teil eines ca. 7.500 km langen Grenzsystems, welches von Schottland bis an die marokkanische Atlantikküste reichte und das Römische Reich in der Zeit seiner größten Ausdehnung Mitte des 2. Jh. n. Chr. schützte.

Die Einzigartigkeit der Kombination aus sichtbaren und im Boden verborgenen Denkmälern am Obergermanisch-Raetischen Limes zieht seit dem 18. Jahrhundert bis heute das Interesse der Forschung auf sich und sorgte dafür, dass er 2005 auf die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen wurde.


Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Limesanlagen in Rheinland-Pfalz, jedoch geht der Blick auch über die Grenzen des Bundeslandes hinaus.

Ausstellungsdauer: 19. April 2024 bis 2. Februar 2025
Öffnungszeiten: bis 3. November 2024 täglich 10 - 18 Uhr; ab 4. November bis 2. Februar 2025, Sa + So 10 - 16 Uhr
Kosten: im regulären Festungseintritt enthalten

Weitere Termine

Juni 2024
Juli 2024
August 2024
September 2024
Oktober 2024
November 2024
Dezember 2024
Januar 2025
Februar 2025

Auf der Karte

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Festung Ehrenbreitstein

56077 Koblenz

DE


Tel.: (+49) 0261 66 75 40 00

Fax: (+49) 0261 66 75 26 99

E-Mail:

Webseite: www.tor-zum-welterbe.de


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.