© © Dan Hannen

In 7 Tagen

Duo Goldfeld (Violine und Piano)

Der Weltklasse-Geiger Denis Goldfeld spielt zusammen mit seinem Bruder Vadim Goldfeld am Klavier beim Villa Musica-Konzert drei der heitersten Violinsonaten und die „Baal Shem Suite“ von Ernest Bloch.

Der Weltklasse-Geiger Denis Goldfeld spielt zusammen mit seinem Bruder Vadim Goldfeld am Klavier beim Villa Musica-Konzert drei der heitersten Violinsonaten und die „Baal Shem Suite“ von Ernest Bloch. Der große jüdische Komponist aus der Schweiz setzte mit diesem Werk 1923 dem legendären polnischen Rabbi Baal Shem Tov ein Denkmal im Geist der chassidischen Musik. Vom Barock bis zum Impressionismus spannt sich der Bogen der Violinsonaten. Georg Friedrich Händel schrieb seine A-Dur-Sonate aus Opus 1 für seine Lieblingsschülerin, Princess Anne. Eine „Liebes- und Liedersonate“ – so nannte Max Kalbeck die zweite Violinsonate von Brahms in A-Dur, Opus 100, entstanden 1886 am Thuner See als versteckte Liebeserklärung an die Wiesbadener Sängerin Hermine Spies. Auch Maurice Ravel widmete seine G-Dur-Violinsonate einer bewunderten Freundin, der Geigerin Hélène Jourdan-Morhange. Die Brüder Denis und Vadim Goldfeld können in diesem wunderschönen Frühlingsprogramm ihre Weltklasse ausspielen, die sie bei berühmten Lehrern wie Zakhar Bron und Pavel Gililov erworben haben.
Denis und Vadim Goldfeld wurden als Söhne einer Musikerfamilie im russischen Ufa geboren und leben mittlerweile in Deutschland. Beide haben in Lübeck studiert und zählen zur Weltspitze auf ihren Instrumenten. Der legendäre Geiger Isaac Stern sagte ihnen eine große Karriere voraus: „Denis und Vadim Goldfeld – eine große Verheißung für die Zukunft.“
Denis Goldfeld gewann mit elf Jahren den Nationalen russischen Violinwettbewerb. 1990 lud ihn Zakhar Bron nach Lübeck ein, um dort sein Meisterschüler zu werden. Schon während seiner Studienzeit gewann er renommierte internationale Wettbewerbe wie den Wieniawski- und Oistrach-Wettbewerb oder den Preis der Verbier Festival Academy, überreicht von Isaac Stern. Heute konzertiert er in allen großen Konzertsälen Europas von der Elbphilharmonie in Hamburg bis zum Wiener Musikverein.
Vadim Goldfeld ist Meisterschüler von Pavel Gililov und Vitalij Margulis. Als Duopartner seines Bruders und vieler anderer Weltklasse-Solisten gastiert er in Konzertsälen wie dem Concertgebouw Amsterdam, Gewandhaus Leipzig, Musée d’Orsay Paris oder Mozarteum Salzburg.
Einlass: 18.30 Uhr

Weitere Termine

April 2024

Auf der Karte

Kultur- & Tagungsstätte Synagoge

Himmeroder Straße 44

54516 Wittlich

DE


Tel.: (0049) 6571 4433


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.