© Kulturzentrum Kapuziner Klioster

In 203 Tagen

Heilig Abend-Ein Verhör

Heilig Abend Ein Stück für zwei Schauspieler und eine Uhr Daniel Kehlmann ist der Autor des Schauspiel-Thrillers „Heilig Abend“, der am 2. Februar 2017 am Wiener Theater in der Josefstadt uraufgeführt wurde. Er sagt über sein Werk: „Das Stück ist ein Verhör zwischen einem Polizisten und einer Professorin, die er terroristischer Umtriebe verdächtigt.“ Judith wird am Heiligen Abend, auf dem Weg zu ihren Eltern, verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, zusammen mit ihrem Ex-Mann, einen Terroranschlag geplant zu haben, und zwar genau um Mitternacht am Heiligen Abend. Das Verhör beginnt um 22.30 Uhr, also 90 Minuten vor dem ihr vorgeworfenen Attentat, welches Thomas, Polizist und Verhörspezialist, in genau dieser Zeit verhindern möchte. Ein Verhör, ein Schlagabtausch, Systemkritik. Spieldauer: 85 Minuten, keine Pause ___________________________________________________ TheaterKultur Kaisersesch, Kammertheater Regie: Susanne Schubert Darsteller: Kirsten Roscher, Stephan Hilken Preis 15.-€ reg./14.-€ erm.

Weitere Termine

November 2024

Auf der Karte

Kulturzentrum Kapuziner Kloster

Klosterberg 5

56812 Cochem

DE


Tel.: +492671/60940

E-Mail:

Webseite: www.kulturzentrum-kapuzinerkloster.de


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.