© Matthias Baus für das Theater Koblenz

In 3 Tagen

"Saul" – Oratorium von Georg Friedrich Händel

Die dramatische Geschichte um Neid, Liebe, Verrat und Wahnsinn bietet eine weite Klang- und Farbenvielfalt: Ein würdevoller Trauermarsch, strahlende Triumphchöre und das prophetische Wispern einer Hexe sind Elemente dieses Werks, dessen barocke Pracht durch Gesang, Tanz und prunkvolle Kostüme zum Strahlen gebracht werden wird.

David kehrt als Kriegsheld nach Israel zurück. Sein Heer hat die Philister besiegt und er selbst den Riesen Goliath getötet. Als Dank dafür bietet ihm König Saul zunächst die Hand seiner Tochter an. Doch die große Bewunderung, die das Volk David entgegenbringt, erregt Sauls Eifersucht und führt zu einem Stimmungswandel. Seine Versuche, David umzubringen, scheitern und Saul schickt den Helden wieder in den Krieg. Aber David kehrt unversehrt zurück und Sauls Wut kennt keine Grenzen. Verzweifelt begibt sich Saul zur Hexe von Endor. Dort wird ihm düstere Kunde prophezeit: Israel wird am nächsten Tag die Schlacht verlieren, Saul und seine Söhne werden dabei umkommen. Die Prophezeiung trifft ein und David wird zum neuen König Israels ausgerufen. Das Oratorium „Saul“, 1739 in London uraufgeführt, war Händels erste Zusammenarbeit mit dem Librettisten Charles Jennens, der ihm einige Jahre später auch den Text für den „Messias“ liefern sollte. Ähnlich wie dieser enthält auch „Saul“ einen Hallelujah-Chor. Doch diese dramatische Geschichte um Neid, Liebe, Verrat und Wahnsinn bietet darüber hinaus eine weite Klang- und Farbenvielfalt: Ein würdevoller Trauermarsch, strahlende Triumphchöre und das prophetische Wispern einer Hexe sind Elemente dieses Werks, dessen barocke Pracht durch Gesang, Tanz und prunkvolle Kostüme zum Strahlen gebracht werden wird.

Weitere Termine

März 2024

Auf der Karte

Theater Koblenz

Deinhardplatz 2

56068 Koblenz

DE


Tel.: +49 261 129 2870

Fax: +49 261 129 2800

E-Mail:

Webseite: theater-koblenz.de


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.