© https://www.wittlicher-konzerte.de/

In 91 Tagen

Wittlicher Konzerte - Musik bei Kerzenschein

Musik bei Kerzenschein - VENEREM-Early Art Music Laureen Stoulig-Thinnes (Sopran) Marlo Thinnes (Klavier und Arrangement) Simon Zauels (E-Bass) Michel Meis (Schlagzeug) Es erklingen Werke von Henry Purcell, Barbara Strozzi, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und traditionelle Stücke des 14.-16. Jahrhunderts sowie Eigenkompositionen. Dienstag, 26. Dezember 2023, 19.00 Uhr, Synagoge Wittlich

Die vier Künstler von VENEREM, verbinden ihre unterschiedlichen musikalischen Wurzeln zu einer Kunstmusik, die in ihrer Art einmalig, im Ergebnis eine spannende Kombination von Stimme, Klavier, Percussion-Set und elektronischem Bass. Basierend auf Meisterwerken der Jahrhunderte zwischen Mittelalter und Spätbarock kreieren sie einen Sound, der Musikalität, Individualität und Groove vereint und mit unverkrampfter Direktheit in neue Klangwelten des 21. Jahrhunderts vorstößt. Rock und Renaissance oder Barock liegen gar nicht so weit voneinander entfernt, wenn die Klangfarben der „neuen“ Instrumente hier so wirken, als wären die Originale für sie erschaffen. Meditationen, die zuweilen Schwebezustände hervorrufen, genauso wie hochvirtuoser instrumentaler Zugriff und halsbrecherische Koloraturen machen die Kunst dieses Ensembles einzigartig. und hörenswert. Ob Clubbühne oder stiller Kirchenraum: diese großartigen Darbietungen sind überall am richtigen Platz.

Laureen Stoulig-Thinnes eine gefragte Sopranistin aus Ostfrankreich, die als renommierte lyrische und barocke Sopranistin mit bedeutenden Ensembles auftritt und die offizielle Sängerin der "l'Armée du Grand Est" ist. Marlo Thinnes, ein klassischer Pianist, der Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe hat ein umfangreiches Repertoire von Scarlatti bis Strawinsky und zeigt mit Venerem eine andere Seite seiner Kunstfertigkeit als Arrangeur und Pianist. Michel Meis, Schlagzeuger und Perkussionist, der zur neuen Generation der luxemburgischen Jazzmusiker gehört. Er studierte Jazzschlagzeug an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken und beweist regelmäßig seine Vielseitigkeit und Offenheit durch zahlreiche Projekte. Simon Zauels, Bassist, der nach 10 Jahren Cellospiel zur elektrischen Bassgitarre wechselte, studierte Jazzbass an der Hochschule für Musik in Saarbrücken sowie in Mannheim und an der Popakademie.

Weitere Termine

Dezember 2023

Auf der Karte

Kultur- & Tagungsstätte Synagoge

Himmeroder Straße 44

54516 Wittlich

DE


Tel.: (0049) 6571 4433


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.