© Manfred Obersteiner, Unbekannt

Mosel-Maifeld Radroute

  • Start: 56332 Hatzenport, Bahnhof (Oberstraße/Schrumpftal)
  • Ziel: 56332 Hatzenport, Bahnhof (Oberstraße/Schrumpftal)
  • mittel
  • 31,65 km
  • 3 Std.
  • 430 m
  • 272 m
  • 73 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Drei Täler auf kurzer Strecke - Weite Blicke ins Maifeld - Fruchtbare Landschaft

Nach dem Start an der Mosel führt eine schmale Straße durch das Schrumpftal, begleitet durch den kleinen Bachlauf, der sich gemächlich durch das bewaldeteTal schlängelt. Immer wieder fährt man an ehemaligen Mühlen mit kleinen Wiesenlichtungen vorbei. Der Abstecher ab Pillig in das Elzbachtal bietet einen „wilden“ Kontrast. Ein kurzer, sehr steiler Abschnitt führt zum Wasserfall an der Pyrmonter Mühle, einem beliebten Ausflugsziel. Das Besondere dieser Tour ist die Verbindung von den Tälern zu der Weite des Maifeldes. Bei der Fahrt übe rdie sanft geschwungenen Anhöhender Eifel bildet die Stiftskirche von Münstermaifeld eine imposante Landmarke. Eine Besichtigungspause sollte hier unbedingt eingeplant werden; die Radroute führt unmittelbar durch die Altstadt von Münstermaifeld. Auch die kleineren Ortschaften, wie Mörz, Metternich oder Pillig bieten sich für eine gemütliche Pause an.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung
  • Hatzenport bis Münstermaifeld: Kontinuierlicher Anstieg durch das Schrumpftal, beidseitig Mühlen, Mitführung auf der Straße, erst Wald, dann einige Wiesen und Weiden und kurz vor Münstermaifeld beginnt die Weite des Maifeldes. Münstermaifeld mit Altstadt und Einkehrmöglichkeiten.
  • Münstermaifeld bis Pillig: Die Route führt hin und zurück über den Münsterplatz. Nach Münstermaifeld kommt ein kleiner Abschnitt Maifeld-Radwanderweg, zwischen Naunheim und Pillig Mitführung über die Landesstraße
  • Abstecher Pillig bis Pyrmonter Mühle: Kurz hinter Pillig geht es ins Elzbachtal, sehr steil aber nur kurz (auch bergab möglichst schieben). Der Wasserfall, die Pyrmonter Mühle mit Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten. Der Blick auf die Burg sehr lohnend. Wieder zurück zwar steil, gemütlich schieben dauert nur ca. 7 Minuten.
  • Pillig bis Münstermaifeld: Über Sevenich, mitten durch die landwirtschaftlichen Flächen. Hier insbesondere die Weite des Maifeldes zu erleben, je nach Jahreszeit Rapsblüte. Münstermaifeld ist immer im Blick.
  • Münstermaifeld bis Hatzenport: Wenn man wieder den Münsterplatz erreicht hat, geht es nur bergab. Hinter Münstermaifeld Blick , Blick auf die Moselhöhen. Mörz Künstlerdorf mit Einkehrmöglichkeit.
Sicherheitshinweise

Anstiege und Abfahrten, z.T. Mitführung auf  Straßen und Wirtschaftswegen. Durchgehend asphaltiert.

Tipp des Autors

Beste Jahreszeit von Mai bis August.

Parken

56332 Hatzenport,  Parkplatz direkt am Bahnhof (Oberstraße/Schrumpftal) 

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbahn Ziel: Bahnhof Hatzenport

www.bahn.de

 

Weitere Informationen

Tourist-Information Sonnige Untermosel, Tel.: 02605/8472736, touristik@sonnige-untermosel.de  www.sonnige-untermosel.de

Tourist-Information Maifeld, Tel.: 02605/9615026, info@maifeldurlaub.de   www.maifeldurlaub.de

Rhein-Mosel-Eifel-Touristik, Tel.: 0261/108419, info@remet.de    www.remet.de

 

Wegbelag

  • Straße (56%)
  • Schotter (27%)
  • Asphalt (9%)
  • Wanderweg (7%)
  • Pfad (1%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik, Autor: Nicole Pfeifer

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.