© Rhein-Mosel-Eifel-Touristik

Traumpfad Monrealer Ritterschlag

  • Start: 56729 Monreal, Bahnhof (Bahnhofstraße)
  • Ziel: 56729 Monreal, Bahnhof (Bahnhofstraße)
  • schwer
  • 13,67 km
  • 5 Std.
  • 508 m
  • 459 m
  • 272 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Unterwegs auf den Spuren der Ritter: Majestätisch thronen die Löwen- und Philippsburg über dem mittelalterlichen Fachwerkort Monreal. Steile verschlungene Waldpfade, abenteuerliche Schluchten und spektakuläre Weitblicke machen den Weg zu einem einmaligen Erlebnis.

Highlights: 

  • Fachwerkidyll Monreal mit urigen Gassen
  • Einblicke in die Bachtäler der Elz und Thürelz
  • Burgruinen der Philipps- und Löwenburg
  • Verbindung zum Traumpfad Hochbermeler

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Wegbeschreibung

Vom Bahnhof in Monreal führt ein Zugangsweg zum Startpunkt am Alten Pfarrhaus. Weiter geht es durch den historischen Ortskern über die Untere Schossbrücke. Dem Ufer der Elz folgend, führt der Weg durch ein ruhiges Wohngebiet hinaus in die Natur. Der sanft ansteigende Pfad erobert die Hangflanke oberhalb der Elz und öffnet einen atemberaubenden Blick auf die Burgen. (Der Hofladen hat dauerhaft gechlossen). Auf weichen Pfaden geht es weiter durch das idyllische Elztal, durch einen tief eingeschnittenen Hohlweg bergauf und weiter durch offenes Wiesenland mit grandiosem Panorama. Nach einer Kehre und kurzem Aufstieg zum Juckelsberg lädt eine Bank zum Verweilen ein. Der Weg quert die L 98 und führt über eine kurze Feldpassage in den Wald, bevor sich der Blick auf den Hochbermel und ins verträumte Thürelztal öffnet. Der folgende Serpentinenabstieg führt über einen mit Krüppel­eichen bewachsenen, kargen Steilhang hinunter in eine offene Ginsterlandschaft. Im Tal quert der Weg Eisenbahnlinie (Unterführung) und Bach, passiert den Verbindungsweg zum „Traumpfad Hochbermeler“ und steigt über enge Pfade auf einen Felskamm. Kurz folgt der Weg dem Kamm zwischen Elz und Thürelz, dann beginnt der Abstieg zur Augstmühle. Nach dem Zusammenfluss der beiden Bäche wird die Elz gequert und der Sportplatz von Monreal erreicht. Hier beginnt der 100 Höhenmeter steile Aufstieg zu den Monrealer Burgen. Nach einem Wiesenstück wird im Wald ein Felssporn mit spektakulärer Aussicht auf Monreal und die Burgen erreicht. Wenige Meter später zweigt der Zuweg zur Philippsburg ab. Ein letzter Anstieg führt in die Gemäuer der Löwenburg. Auf engem Pfad geht es hinunter nach Monreal.

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Wanderstöcke werden empfohlen. Der Weg sollte bei Eis nicht erwandert werden.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise - Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.
Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Wegesperrung finden Sie unter: http://www.traumpfade.info/wegemanagement/

 

Tipp des Autors

Der Traumpfad ist über eine Zuwegung mit dem Traumpfad Hochbermeler verbunden.

Anfahrt

A 48 Abfahrt Mayen - B 262 Richtung Mayen - rechts B 258 Richtung Nürburgring - rechts auf L 98 bis Monreal - am Ende von Monreal rechts auf L 96 Richtung Uersfeld/Kelberg - gleich rechts Parkplatz Bahnhof (Zuwegung zum Start)

Parken

56729 Monreal, Parkplatz Bahnhof (Bahnhofstraße)

56729 Monreal, An der Phillippsburg

Öffentliche Verkehrsmittel

Zielhaltestelle: Monreal Bahnhof

 Linien: RB 92 „Pellenz-Eifel-Bahn“ (täglich)Andernach – Kaisersesch / 334 (Mo-Sa)Mayen Ost Bf. – Ulmen Bf.

 ÖPNV: www.bahn.de / www.bahn.de/rheinmoselbus

Literatur
  • Traumpfade & Traumpfädchen Band  2: Die 19 besten Premium-Rundwanderungen in der Vordereifel, Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-934342-61-3 
  • 27 Premium-Rundwege Traumpfade, Jubiläumsausgabe 10 Jahre Traumpfade,  Ulrike Poller & Wolfgang Todt, ISBN: 978-3-942779-43-2
Weitere Informationen

Touristik-Büro Vordereifel, Tel.: 02651/800995, tourismus@vordereifel.dewww.naturerlebnis-vordereifel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik, Autor: Nicole Pfeifer

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.