© Tourist-Information Treis-Karden

Stiftskirche St. Castor im histor. Stiftsbezirk Karden

  • Treis-Karden

Unübersehbar beherrscht noch heute die ehemalige Stifts- und jetzige Pfarrkirche St. Castor mit ihren mächtigen Türmen das Bild des Ortes.

Unübersehbar beherrscht noch heute die ehemalige Stifts- und jetzige Pfarrkirche St. Castor mit ihren mächtigen Türmen das Bild des Ortes. Dem kunstgeschichtlich interessierten Besucher Kardens bietet der Ostteil der Kirche - Chor mit Apsis, Flankierung stürme und Querschiff - der 1183 begonnen wurde, den Reichtum der architektonischen Formen, die Farben und Ornamente der romanischen Baukunst. Das Hauptschiff mit den beiden Seitenschiffen wurde um 1300 im Stil der frühen Gotik vollendet. 1699 erhöhte der kurtrierische Hofbaumeister Sebastiani den Westturm um zwei Geschosse und setzte darauf den barocken Helm mit Laterne. Stellvertretend für die reiche Innenausstattung der Kirche sollen der spätgotische Altarschrein mit der Anbetung der Heiligen Drei Könige - um 1420 aus heimischem Ton gebrannt - und die dreimalige Barockorgel des Johann Michael Stumm von 1728 genannt sein. Vom gotischen Kreuzgang blieb nur der Südflügel erhalten.

Die Stiftskirche liegt inmitten des histor. Stiftsbezirks Karden. Der Ortsteil Karden blickt auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurück.
Treverer, Römer und Franken besiedelten nacheinander das Moseltal und die Höhen von Eifel und Hunsrück.
Schon um 350 n.Chr. gründete Castor, ein Priester aus Aquitanien (Südfrankreich), hier im römischen VICUS CARDENA die erste christliche Gemeinde. Während des Mittelalters und bis zur Säkularisation im Jahre 1802 verwaltete der Propst des Kollegiatstiftes St. Castor als Archidiakon von Karden aus ein Fünftel des alten Erzbistums Trier. Dem kunstgeschichtlich interessierten Besucher Kardens bietet der Stiftsbezirk viele bemerkenswerte Häuser.

Direkt neben der Stiftskirche befindet sich das Stiftsmuseum. Das Museumsgebäude selbst ist ein Dokument der Geschichte. Im Jahre 1238 erbaut, ist es Bestandteil des Stiftsbezirkes. Die zahlreichen Ausstellungsstücke dokumentieren rund 2000 Jahre Ortsgeschichte mit interessanten und beachtenswerten Funden aus keltischer, römischer und fränkischer Zeit. Außerdem sind Kunstschätze des ehemaligen Kollegiat-Stiftes St. Castor ausgestellt.


Auf der Karte

St. Castor-Str. 2

56253 Treis-Karden

DE


Webseite: www.treis-karden.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Sonntag, 15.05.2022 10:00 - 16:30
Montag, 16.05.2022 10:00 - 16:30
Dienstag, 17.05.2022 10:00 - 16:30
Mittwoch, 18.05.2022 10:00 - 16:30
Donnerstag, 19.05.2022 10:00 - 16:30
Freitag, 20.05.2022 10:00 - 16:30
Samstag, 21.05.2022 10:00 - 16:30
Sonntag, 22.05.2022 10:00 - 16:30
Montag, 23.05.2022 10:00 - 16:30
Dienstag, 24.05.2022 10:00 - 16:30
Die Kirche ist tagsüber geöffnet und kann besucht werden.

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.