SALVE auf den Straßen der Römer!

Vielleicht hast du das schon einmal selbst erlebt:
Unterwegs in einer wunderschönen Landschaft, aber ohne richtige Straßen, meist nur Schlaglochpisten und dann dauert es endlos lange, bis man selbst nahe liegende Ziele erreicht. Für den Aufbau eines weltweiten Imperiums völlig indiskutabel. Natürlich brauchten die Römer Straßen, und zwar gute und schnelle Verbindungsstrecken! Gerne nutzten sie bestehende Routen, bauten aber auch neue.

Und schon sind wir mitten drin:
Rund 80 römische Sehenswürdigkeiten aus allen Bereichen des römischen Lebens, vom imposanten UNESCO Weltkulturerbe bis zum beschaulichen Steinsarkophag, vom Grabungsprojekt bis hin zur teilrekonstruierten Villa, von der Kaiserresidenz bis zum Bergwerk, verbinden die Straßen der Römer. Ein virtuelles Römerstraßennetzwerk, denn es ist klar, dass diese Denkmäler ohne Verkehrswege weder gebaut noch heute leicht zu besichtigen wären. Es geht also um gestern und heute, um Kulturgeschichte und Kulturgenuss, um eine Zeitreise zu den Römern und eine Reise in malerische Urlaubsregionen mitten im Herzen Europas, die allen Komfort bieten, den man heute braucht.

Bonum iter!

 

Lass dich in die Römerzeit entführen!

um 50 v. Chr.

Die Römer erobern das Land der keltischen Treverer. Diese übernehmen die römische Kultur und werden sozusagen „gallische Römer“.

um 17. v. Chr.

Gründung der Stadt Trier. Bald darauf wird sie zur Provinzhauptstadt erhoben.

um 270

Erste christliche Gemeinde in Trier mit den ersten Trierer Bischöfen. Um 312 wird ihnen endlich Religionsfreiheit gewährt.

um 300 n. Chr.

Trier steigt zur Kaiserresidenz auf.

um 371 n. Chr.

Ausonius rühmt in seinem Gedicht „Mosella“ das Moseltal. Schon damals gab es Weinbau!

um 476

Ende des Weströmischen Reiches.

Entdecke die Stationen der Straßen der Römer entlang der Mosel!

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.