Der Gladiator Valerius.

Dieses Ein-Mann-Theaterstück solltest du wirklich gesehen haben!

Bereits vor 20 Jahren schuf Dominique Caillat die Figur des Gladiators Valerius für das Trierer Amphitheater. Gespielt wird er von professionellen Schauspielern, die so überzeugend in seine Rolle schlüpfen, dass die Begeisterung des Publikums bis heute ungebrochen ist.
Also eine absolute Erfolgsgeschichte. Und ein großartiges Angebot, das dem Trierer UNESCO Welterbe definitiv angemessen ist!

Rund 1.800 Jahre sind vergangen, seit Valerius das letzte Mal im Amphitheater um sein Leben kämpfen musste. Von einem Leben in Ruhm und Reichtum hatte er geträumt, wohl wissend, dass nur wenige Gladiatoren diesen Aufstieg erreichen können. Als Arenakämpfer fristen sie ein Leben am untersten Rand der Gesellschaft.
Man bewundert ihren Mut und ihren Kampfeswillen, verachtet sie jedoch zugleich als Unfreie, die ihren dürftigen Lebensunterhalt mit harter körperlicher Arbeit im Staub des Amphitheaters verdienen müssen. Nur wenigen gelingt es zu überleben und sich freizukaufen. Überlebt hat Valerius. Doch um welchen Preis? Beim Gang durch das Amphitheater rekapituliert er all das Leid, das er gesehen, all das Blut, das er selbst vergossen hat. Er folgt den Spuren der Tiere, der Kämpfer, der Freunde, die im gewaltigen Rund der Arena ihr Leben gelassen haben. Und er erzählt von dem Tag, der ihm bis heute keine Ruhe lässt: der Tag, an dem er im Amphitheater seinem besten Freund gegenüberstand.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.