Faszinierende Burgenwelt!

Hoch über der Saar und Mosel thronen die Burgen wie steinernde Wächter. Du kannst sie zu Fuß über steile Weinberge mit uralten Trockenmauern erreichen. Wo Rittergeschlechter einst herrschten, huschen heute Eidechsen über das Gemäuer und Mauerpfeffer eroberen die Fugen. Oben angekommen entlohnt dich ein fantastischer Weitblick ins Flusstal und über die angrenzenden Höhen. Nicht immer waren die Zeiten so friedlich wie heute, und die Menschen suchten Schutz im Schatten wehrhafter Burgen. Ihre Ritter standen im Dienst mächtiger Könige, weltlicher und kirchlicher Fürsten. Manch einer mischte in der europäischen Politik ganz vorne mit. Noch heute erinnern klangvolle Namen daran, dass prächtige Höfe im Besitz wohlhabender Klöster waren.
Einst ein Flickenteppich aus Reichtum, Macht und Eitelkeiten – und heute einfach nur wunderschön.

 

Burgenwissen auf einen Blick...

  • 476
     

    Ende des Weströmischen Reiches. Trier wird fränkisch. Römische Gebäude werden umgenutzt oder dienen als Steinbruch. Der heutige Dialekt „Moselfränkisch“ geht auf die Franken zurück.

  • 768-814
     

    Karl der Große regiert als König der Franken. „Ritter“ sind zu dieser Zeit noch freie Reiterkrieger, die Kriegsdienst leisten.

  • 900-1000
     

    Das eigentliche Rittertum bildet sich heraus und die ersten Burgen entstehen.

     

  • 964
     

    Erste urkundliche Erwähnung der Saarburg als eine der ältesten Höhenburgen im Westen Deutschlands.

  • 1095
     

    Die Kreuzzüge beginnen.

  • 14. Jh.
     

    Für den reichen Ritteradel wird das Militärwesen immer unattraktiver. Söldner treten an ihre Stelle. Man widmet sich lieber Aufgaben, die zu dieser Zeit mehr soziales Prestige bringen und ökonomisch sinnvoller sind, z.B. Ausbau der Besitzungen.

  • 14./15. Jh.
     

    Neue Kampftechniken machen den Ritterheeren das Leben zunehmend schwer. König Johann von Böhmen fällt 1346 (sog. „Letzter Ritter“).

  • um 1700
     

    Spätestens zu dieser Zeit sind die meisten Burgen zerstört, vor allem durch den Pfälzischen Erbfolgekrieg von Louis XIV.

  • um 1900
     

    Wiederaufbau einiger Burgen durch reiche Privatbürger, so die Reichsburg Cochem, die Burg Arras und die Burg Thurant.

Diese Burgen werden dich erobern!

Namhafte Burgen, wie die mittelalterliche Saarburg, die aus einem römischen Großkastell entstandene Burg Landshut bei Bernkastel-Kues sowie die gut vor Feinden im Wald versteckte Burg Arras bei Alf, thronen hoch über Mosel und Saar.

Diese und viele Burgen & Burgruinen mehr sind alle einen Besuch wert.

Es war einmal...

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.