© Schieferland Kaisersesch

Altes Gefängnis mit Heimatmuseum

  • Kaisersesch

Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit – das „Alte Gefängnis“ überstand alle Stürme der letzten Jahrhunderte und beheimatet im Obergeschoss nun ein Heimatmuseum.

Ein Gebäude überstand alle Stürme der letzten Jahrhunderte, weil es von allen Obrigkeiten genutzt wurde. Das Alte Gefängnis. So steht in Kaisersesch noch das einzige kurtrierische Gefängnis zwischen Trier und Koblenz. Das Alte Gefängnis, im Volksmund auch "Prison" oder "Bullesje" genannt, wurde inzwischen umgebaut und beherbergt heute im 1. Stock ein Heimatmuseum. Das Museum überrascht mit vielen Exponate aus der Vergangenheit der Stadt Kaisersesch. Unter der Leitung von Matthias Schnitzler, entstand hier eine beeindruckende Auswahl von Raritäten und Kuriositäten. Auch wenn man das Museum bereits kennt, lohnt sich doch ein Besuch, denn die Ausstellung verändert sich ständig. Das Heimatmuseum beherbergt Objekte, die das Leben in einer Eifler Kleinstadt schwerpunktmäßig ab dem frühen 20. Jahrhundert über die Nachkriegszeit bis in die 1960er Jahre dokumentieren. Dazu zählen Objekte aus dem Haushalt ebenso Arbeitsgeräte verschiedener Handwerke und technische Geräte wie Schreibmaschinen, Fernschreiber und Druckerpressen. Ein ganz besonderes Highlight ist das kleine „Café hinter Gittern"- in den Sommermonaten hat es jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet. Eintritt frei. Auch die traditionellen Anlässe wie das Frühlingsfest, die Kirmes oder der Herbst- oder Weihnachtsmarkt locken viele Auswärtige an, sodass es Sonderöffnungszeiten gibt.

Jeden ersten Freitag im Monat bricht der Nachtwächter Matthias Schnitzler am historischen Prison zur nächtlichen Stadtwanderung auf. Zusammen mit den Teilnehmern der geführten Stadtwanderung sowie einigen angemeldeten Gruppen sind es jährlich bis zu 500 Besucher, die sich für die Dinge "von früher" interessieren. Erleben Sie hier in Kaisersesch längst vergangene Zeiten und genießen Sie Kaffee und Kuchen während Sie das historische Ambiente auf sich wirken lassen.

Auf der Karte

Burgstraße 1

56759 Kaisersesch

DE


Tel.: (0049) 2653 6545

E-Mail:

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Sonntag, 07.07.2024 14:00 - 17:00
Sonntag, 04.08.2024 14:00 - 17:00
Sonntag, 01.09.2024 14:00 - 17:00
Sonntag, 06.10.2024 14:00 - 17:00
Sonntag, 03.11.2024 14:00 - 17:00
Sonntag, 01.12.2024 14:00 - 17:00
Das Museum hat an jedem ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. An traditionellen Anlässen wie das Frühlingsfest, die Kirmes oder der Herbst- oder Weihnachtsmarkt hat das Museum ebenfalls geöffnet.
Anreise

Mit dem Auto:

Von der A48 kommend nehmen Sie die Ausfahrt "Kaisersesch". Dann auf der L98 in Richtung Kaisersesch halten. Nach ca. 200 m rechts halten, um auf der L98 zu bleiben. Danach biegen Sie links auf die L108 ab. Nach ca. 400 m befinden sich auf der linken Seite Parkplätze (Postplatz). Weitere Parkplätze befinden sich, wenn Sie nach rechts auf die Balduinstraße biegen, nach ca. 60 m links die Straße hoch (an der Kirche).

Anreise mit der Bahn:

 

Fahren Sie mit dem Zug (RB38: Mayen - Andernach) bis zum Bahnhof, Kaisersesch. Von dort mit der Buslinie 736 (Kaisersesch) bis zum Balduinplatz, Kaisersesch. Alternativ können Sie die Kirche auch über einen Fußweg von 1,5 km erreichen.

Fahren Sie mit dem Zug (RE1/11: Koblenz - Saarbrücken oder RB81: Koblenz - Trier) bis zum Bahnhof, Cochem. Von dort mit der Buslinie 730 (Masburg - Cochem) bis zum Balduinplatz, Kaisersesch.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vrminfo.de und www.bahn.de.

Ruhetage

Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.