© C TI Treis-Karden

Buchsbaum-Wanderpfad

  • Treis-Karden

Der Buchsbaum-Wanderpfad mit einer Länge von 4,1 km verbindet die Orte Karden und Müden. Informationstafeln an den Ausgangspunkten (in Karden am Ende des Burg-Eltz-Weges und in Müden am frühfränkischen Gräberfeld) zeigen den Wegeverlauf. Von Müden: Die Wanderung führt über einen breiten Weinbergsweg und weiter über einen schmalen Pfad bis zum Krailsbach. Bergauf wird der Weg in Richtung Karden über mehrere Stufen fortgesetzt. An der Grillhütte mit herrlichem Aussichtspunkt vorbei führt der Wanderweg auf schmale Pfade bergab nach Karden. Von Karden: Auf schmalen Weinbergspfaden führt der Weg bergauf zur Grillhütte und weiter über Waldwege bergab über mehrere Stufen zum Krailsbach. Zuerst auf schmalen Weinbergs- und Felspfaden und später auf einem breiten Wirtschaftsweg wird die Wanderung in Müden beendet. Mit dem Zug kann man stündlich zum Ausgangspunkt zurückfahren. Einkehrmöglichkeiten befinden sich in den Orten. Der Buchsbaum-Wanderpfad führt zum Teil über schmale Weinbergs- und Felspfade. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich. Achtung: Der Abstieg unterhalb der Kompeskopfhütte zur Castorhöhle ist aufgrund Hangabrutschung nicht begehbar. Hierbei handelt es sich um eine Abzweigung vom Wanderpfad. Der Buchsbaum-Wanderpfad ist hiervon nicht betroffen. Weitere Infos: Tourist-Information Treis-Karden, Tel. 02672-9157700

Der Buchsbaum-Wanderpfad wurde an Palmsonntag als interessanter Themen-Wanderweg an der Mosel, als Bestandteil der MoselErlebnisRoute, im Ferienland Treis-Karden eröffnet.
Mit Unterstützung der EU-Förderung LEADER + und dem Land Rheinland-Pfalz, wurde im Jahr 2004 dieser besondere Wanderweg geschaffen.
In den Steillagen der Mittel- und Untermosel befindet sich, bedingt durch das milde Klima, das nördlichste Vorkommen von wilden Buchsbaumbeständen in Europa. Das größte zusammenhängende Verbreitungsgebiet befindet sich zwischen Karden und Müden. Hier umfasst die immergrüne Pflanze eine Fläche von ca. 300 ha. Der Buchsbaum wächst in einzelnen Bereichen so üppig, dass ganze Buchsbaumwände entstehen.
Bei einer Wanderung durch die Weinberge verbreitet sich an heißen Tagen ein mediterraner Duft. Noch heute werden im Bereich der Mosel die "Palmzweige" zu Palmsonntag aus Buchsbaum gebunden. Sie werden in Haus und Hof als Handstrauß aufgehängt und verleihen Gottes Segen.

Der Buchsbaum-Wanderpfad verbindet mit einer Länge von 4,1 km die Orte Karden und Müden. Informationstafeln an den Ausgangspunkten (in Karden am Ende des Burg-Eltz-Weges und in Müden am frühfränkischen Gräberfeld) zeigen den Wegeverlauf.
Von Müden: Die Wanderung führt über einen breiten Weinbergsweg und weiter über einen schmalen Pfad bis zum Krailsbach. Bergauf wird der Weg in Richtung Karden über mehrere Stufen fortgesetzt. An der Grillhütte mit herrlichem Aussichtspunkt vorbei führt der Wanderweg auf schmale Pfade bergab nach Karden.
Von Karden: Auf schmalen Weinbergspfaden führt der Weg bergauf zur Grillhütte und weiter über Waldwege bergab über mehrere Stufen zum Krailsbach. Zuerst auf schmalen Weinbergs- und Felspfaden und später auf einem breiten Wirtschaftsweg wird die Wanderung in Müden beendet.
Mit dem Zug kann man stündlich zum Ausgangspunkt zurückfahren.

Wandertipps
Die Wandervorschläge 2 und 3 sind Rundwanderwege, die von jedem genannten Ort gestartet werden können. Wir empfehlen die örtliche Wanderkarte (Ferienland Cochem 1:25.000), da die Wandervorschläge 2 und 3 über verschiedene Wanderwege führen.

Route 2: (Länge 16,1 km)
Die Wanderung führt von Karden über die Windhäuserhöfe zur Burg Eltz (lohnenswerter Besuch) und weiter durch das romantische Elztal nach Moselkern. Vorbei an der Kirche, dem Kleinen Café Haus und rechts durch die Moselstr. führt der Weg wieder rechts in den Mühlweg. Hinter der Bahnunterführung biegt der Weg links in einen Wanderweg ein. Über einen Wirtschaftsweg, vorbei an Weinbergen wird die Wanderung nach Müden fortgesetzt. Hier folgt man der örtlichen Beschilderung zum Buchsbaum-Wanderpfad nach Karden. Bitte beachten: Diese Rundwanderung führt über mehrere Wanderwege und ist nicht als eigenständiger Rundweg ausgeschildert.

Route 3: (Länge 2,3 km)
Von Karden geht es bergauf zur Grillhütte und über den Klickerterhof zurück zum Ausgangspunkt. Bei dieser Wanderung wird der Buchsbaumwanderpfad eine kurze Strecke begangen.

Einkehrmöglichkeiten befinden sich in den Orten.

Der Buchsbaum-Wanderpfad führt zum Teil über schmale Weinbergs- und Felspfade. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich.

Achtung: Der Abstieg unterhalb der Kompeskopfhütte zur Castorhöhle ist aufgrund Hangabrutschung nicht begehbar. Hierbei handelt es sich um eine Abzweigung vom Wanderpfad. Der Buchsbaum-Wanderpfad ist hiervon nicht betroffen.
Weitere Infos: Tourist-Information Treis-Karden, Tel. 02672-9157700

Kurzprofil
Gesamtlänge: 4,1 km
Höchster Punkt: 261 m
Tiefster Punkt: 86 m
Dauer: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsstufe: mittel

Auf der Karte

St. Castor-Str. 87

56253 Treis-Karden

DE


Tel.: +49 2672 915 7700

Fax: +49 2672 915 7696

E-Mail:

Webseite: www.treis-karden.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Montag, 17.06.2024 00:00 - 00:00
Dienstag, 18.06.2024 00:00 - 00:00
Mittwoch, 19.06.2024 00:00 - 00:00
Donnerstag, 20.06.2024 00:00 - 00:00
Freitag, 21.06.2024 00:00 - 00:00
Samstag, 22.06.2024 00:00 - 00:00
Sonntag, 23.06.2024 00:00 - 00:00
Montag, 24.06.2024 00:00 - 00:00
Dienstag, 25.06.2024 00:00 - 00:00
Mittwoch, 26.06.2024 00:00 - 00:00
Der Buchsbaum-Wanderpfad ist ganzjährig begehbar, jedoch sollte der Wanderweg nur bei trockener Witterung begangen werden. Bei Regen und Nässe ist eine Wanderung hier nicht zu empfehlen.

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.