© Nicole Baller

Teufelsstein Bruch

  • Wittlich

Der sagenumwobene Teufelsstein ist ein rechteckiger Felsblock, etwa 1,5 Meter lang und 1,5 Meter breit. Der Weg zum Stein führt von Bruch auf der alten Straße nach Arenrath über den Mellicher Berg. Südlich der Straße gegenüber von einem kleinen Wochenendhaus, folgt man dem Feldweg bis zum Waldrand. Auf der Banngrenze zwischen Bruch und Arenrath liegt der geheimnisvolle Teufelsstein recht versteckt fast im Gebüsch.

Laut der im Volksmund überlieferter Sage hat der Teufel den Stein während des Transports zum Bau der Wallfahrtskirche hier abgeworfen, als ihm klar wurde, dass der Kirchenbaumeister in Klausen ihn hinters Licht geführt hatte. Statt des angekündigten Freudenhauses, dessen Bau der Teufel zu unterstützen glaubte, hatte er beim Bau der Kirche geholfen! Voller Wut warf der Höllenmeister den Stein auf die Erde, dass sie dröhnte. Den Abdruck der Teufelspranke sieht man noch heute in Form des deutschen Z. Der Teufelsstein ist höchstwahrscheinlich ein aufgerichteter Menhir, der früher als Grenzmarke diente.

Auf der Karte

Marktplatz/Neustraße 2

54516 Wittlich

DE


Tel.: 0049 6571 146624

E-Mail:

Webseite: www.wittlicherland.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Samstag, 15.06.2024 00:00 - 00:00
Sonntag, 16.06.2024 00:00 - 00:00
Montag, 17.06.2024 00:00 - 00:00
Dienstag, 18.06.2024 00:00 - 00:00
Mittwoch, 19.06.2024 00:00 - 00:00
Donnerstag, 20.06.2024 00:00 - 00:00
Freitag, 21.06.2024 00:00 - 00:00
Samstag, 22.06.2024 00:00 - 00:00
Sonntag, 23.06.2024 00:00 - 00:00
Montag, 24.06.2024 00:00 - 00:00
Rund um die Uhr geöffnet

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.