© artenreich graphikdesign , Touristinformation Ruwer

Ruwer-Riesling-Erlebnisweg

  • Start: Mertesdorf Grünhaus
  • Ziel: Mertesdorf Grünhaus
  • mittel
  • 8,17 km
  • 2 Std. 30 Min.
  • 228 m
  • 252 m
  • 133 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Der im Jahr 2021 entstandene Ruwer-Riesling-Erlebnisweg bietet Natur- wie Weinfreunden auf 8,2 km vielseitige Einblicke in die Weinkulturlandschaft & facettenreiche Aussichten.

Der Ruwer-Riesling-Erlebnisweg bietet Natur- wie Weinfreunden vielseitige Einblicke und facettenreiche Aussichten. An insgesamt 10 Stationen erwarten Sie kurzweilig verpackte Hintergründe zu Weinbau, Flora und Fauna, Geschichte, Geologie, Kultur und vielem mehr. Der Rundweg ist in beide Richtungen durchgängig beschildert. Abhängig von Zeit, Fitness, Wetter oder Laune kann er in Kasel abgekürzt werden (Abkürzung ist ausgeschildert). Der Weg ist barrierearm gestaltet, enthält nur wenige Anstiege und ist damit für Besucher fast aller Altersklassen geeignet. An zahlreichen Sitz- & Rastmöglichkeiten lassen sich die verschiedenen Ausblicke auf das Ruwertal genießen. 

Für Familien mit Kindern ist der Weg ebenfalls geeignet, da er fast ausschließlich auf befestigten Wegen verläuft und es entlang des Weges auch für Kinder vieles zu entdecken gibt. Der Kinderspielplatz in Kasel bietet hier eine perfekte Stelle, um Rast einzulegen. 

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Der Start des Weges liegt am Ortseingang von Mertesdorf. Ausreichende Parkplätze sind ca. 100 m weiter auf der linken Seite beim Freibad Ruwertal zu finden. Alternativ kann aber auch der Rundweg in Waldrach oder in Kasel gestartet werden. In Waldrach bietet es sich an, am Familienzentrum / Kegelbungert in der Ortsmitte zu parken und dann der Ausschilderung zu folgen. In Kasel kann gegenüber den Dorfplatzes / Hauptstraße geparkt werden und auch hier ist der Weg bis in die Ortsmitte ausgeschildert. 

Bei allen Varianten ist es möglich, den Weg in beide Richtungen zu gehen. 

Wenn wir uns für einen Start in Mertesdorf entscheiden, finden wir hier die Starttafel mit allen nützlichen Infos zum Weg, einer Weinlagenkarte und Infos zum nahegelegnenen Schloss Grünhaus. Wenn wir dann im Uhrzeigersinn dem Weg folgen, so haben wir unseren ersten und fast einzigen knackigen Anstieg direkt vor uns. Wir folgen der Hauptstraße, dann der Gartenstraße in die Straße "Auf Krein" und kommen am Lorenzberg in die Weinlage "Mertesdorfer Herrenberg". Am ersten Rastplatz finden sich die Infotafeln zu den Themen "Entstehung des Ruwertals" und "Terroir - Einflüsse zwischen Himmel & Erde".  Weiter geht es in Richtung der Weinlage "Kaseler Nies'chen", vorbei am Rastplatz mit Infos zur Artenvielfalt in der Weinkulturlandschaft und der Hitzlay-Hütte mit Wissenswertem zum Ruwer-Riesling. 

In Kasel angekommen kann nun der Weg in Richtung Sportplatz fortgesetzt werden oder man entscheidet sich für die kurze Variante. Es lohnt sich aber auf jeden Fall dem Weg weiter zu folgen, denn nach wenigen Metern geht es entlang des Lebensturms zu der Station der Reberziehungsformen, die hier anschaulich gezeigt werden. Durch den Ort folgen wir der Beschilderung bis in die Weinlage "Kaseler Kehrnagel". Hier führt der Weg in Richtung Waldrach,  vorbei an den Stationen mit Informationen zu Lebensraumhilfen und der Flurbereinigung, die diesen Weg ermöglicht hat. In Waldrach oberhalb des Friedhofes wird das Thema "Wein & Religion" näher beleuchtet  und am Dr. Hammes-Platz der Zusammenhang zwischen Wein & Gesundheit erörtert. 

Weiter geht es in Richtung Kasel zurück in die Ortslage Kasel. Von hier aus führt der Weg weiter auf den unteresten Weinbergsweg in Richtung Lorenzhof/Karlsmühle. Infos zum Gewässer der Ruwer und der Römerzeit finden sich auf dieser Teilstrecke. Auf dem letzten Stück geht es auf ca. 100 m entlang des Ruwer-Hochwald-Radweges zurück zum Startpunkt in Mertesdorf.

Sicherheitshinweise

Der Weg ist größtenteils aspahltiert. Bitte beachten Sie bei Eis & Glätte, dass kein Winterdienst zur Verfügung steht.

 

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich. 

Tipp des Autors

Den Blick an der Hitzlay-Hütte zwischen Mertesdorf und Kasel geniessen und hier eine kleine Rast einplanen. 

Anfahrt

Von Trier aus kommend, ins Ruwertal über die L149 nach Mertesdorf. Von der BAB 602 kommend, Abfahrt Kenn nach Trier-Ruwer und dann über die L149 nach Mertedsorf. 

Parken

Kostenfreies Parken am Parkplatz des Freibades Ruwertal (49°46'21.0"N 6°43'15.4"E). Alternativ beim Einstieg in Waldrach, Parkplatz am Familienzentrum/Kegelbungert (49°44'58.5"N 6°44'32.7"E) oder bei Einstieg in Kasel Parkplatz Hauptstraße/Dorfplatz (49°45'45.3"N 6°43'37.2"E)

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vrt-info.de

Stadtwerke Trier Verkehrs GmbH Linie 30 und 86

Weitere Informationen

Kombinieren Sie die Wanderung des Weges mit einer Weinprobe bei einem der zahlreichen Winzer in den Weinbaugemeinden entlang des Weges oder erkunden Sie den Weg in einer geführten Wanderung mit einen Kultur-und Weinbotschafter. Infos hierzu finden Sie bei der Touristinformation Ruwer unter https://www.ruwer-hochwald.de/weingenuss/ruwer-riesling-erleben/

 

Wegbelag

  • Asphalt (66%)
  • Straße (24%)
  • Wanderweg (2%)
  • Schotter (8%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Mosellandtouristik GmbH, Autor: Touristinformation Ruwer

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.