Landhaus Halferschenke, Dieblich

Die Summe der Sinnlichkeit

Ansicht auf die besitzer des Landhaus Halferschenke


Im Landhaus Halferschenke in Dieblich bei Koblenz verwöhnen Carina und Christoph Schmah ihre Gäste mit Feinschmeckerküche und familiärer, ungezwungener Atmosphäre.

Unweit der Moselmündung in den Rhein gelegen hat die Halferschenke schon seit dem frühen 19. Jahrhundert eine gastfreundliche Tradition. Ursprünglich wurden hier die hart arbeitenden Halfer beköstigt, die auf den Treidelpfaden entlang der Flüsse schwere Kähne zogen. Der urtümliche Beruf starb aus, doch was blieb, war ein Landhaus mit herzhaften Gerichten und gepflegten Gästezimmern. Im Laufe der vielen Jahre wurde es von engagierten Familien betrieben, die den guten Ruf des Hotelrestaurants in der ganzen Region begründeten und immer weiter steigerten.

Seit Mai 2020 ist das historische Haus der wahr gewordene Lebenstraum von Carina und Christoph Schmah, die ihre gastronomische Kunst mit Leidenschaft pflegen. Dank reichhaltiger Erfahrungen in ihrem Metier und mehreren Sterne-Auszeichnungen als Koch bieten beide ihren Gästen Besonderes:

Wir wollen mit französisch inspirierter Küche und wertvollen Zutaten möglichst aus der Region oder aus biologischer Erzeugung echtes Feinschmeckerniveau vermitteln. Aber dennoch bleiben wir bei der Tradition der Halferschenke, eine ungezwungene und herzliche Atmosphäre zu schaffen. Bei uns geht es leger zu.

Carina Schmah

Erneut einen Michelinstern zu erringen ist nicht die Absicht von Christoph Schmah. Sein Stil im eigenen Restaurant soll nahbar sein. Die Gratwanderung zwischen bester Kochkunst mit 16 Gault-Millau-Mützen und vollkommen entspanntem Gefühl gelingt.

Die Speisekarte trägt das Motto der beiden Gastgeber: "Leben ist nicht die Summe der Zeit, sondern die Summe des Erlebten." Bei den Schmahs bedeutet erleben vor allem Sinnlichkeit: schmecken, sehen, sich wohlfühlen. Das geht mal auf internationalem Gourmet-Level zum Beispiel mit Austern, mal klassisch und moseltypisch mit Kalbsrahmgulasch – die Qualität der Zutaten gibt den Ausschlag.

Wir kennen viele unserer Partner, die uns zuliefern, ganz persönlich… zu ihnen gehören auch Bauern oder Jäger aus der Region.


Die Weine stammen überwiegend von Winzern des Mosellandes, obgleich natürlich auch Weine des nahen Rheintales auf der Karte stehen. Nichts ist steif und abgehoben, vielmehr will die Halferschenke den Einstieg in die Welt der gehobenen Küche leicht machen und auch preislich zugänglich bleiben. Das passt auch zur dörflich-bodenständigen Umgebung des urigen Landhauses.

Hier geht es den Gästen vor allem darum, ein behagliches und unkompliziertes Hideaway zu finden und dennoch gut an die hochkarätigen Kulturangebote etwa von Koblenz angebunden zu sein. Von den Metropolen im Rheinland aus ist es nur eine kurze Anreise, bis man am Ziel in Dieblich und dennoch dem Alltag ganz fern ist. Die Halferschenke ist mit derzeit vier ländlich-modern eingerichteten Zimmern ein perfektes Urlaubsdomizil für Menschen, die ihre Auszeit ganz individuell gestalten wollen und Geborgenheit schätzen. Nach Vereinbarung kann sogar der vierbeinige Liebling mit auf Moselentspannungsreise gehen

Zu uns kommen Naturliebhaber und Wanderer, denn zum Beispiel viele zertifizierte Traumschleifen sind nah. Tagsüber die Landschaft erkunden und abends dann in Gemütsruhe sehr gut essen… das macht den Aufenthalt bei uns zu einem Rundumgenuss.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.